Unternehmensberatung für Fitnessstudios – bleiben Sie beweglich im Fitnessmarkt!

Herzlich willkommen zur AdNet Consulting – Unternehmensberatung für Fitnessstudios Informationsseite. Wir bieten maßgeschneiderte Konzepte und Lösungen für Selbstständige und Unternehmen an, mit dem Blick fürs Ganze in der Strategie- und Managementberatung, in der Digitalisierung und Transformation, im Krisenmanagement und der  Krisenkommunikation, der Restrukturierung und Unternehmenssanierung, im digitalen Marketing sowie der Existenzgründung oder Unternehmensnachfolge.

Fitnessstudio-Mitglieder in Deutschland 2020

In Folge der Corona-Pandemie und der damit verbundenen monatelangen Schließungen der Studios ging im Jahr 2020 die Anzahl der Fitnesscenter-Mitglieder deutlich zurück. Inklusive stillgelegter Mitgliedschaften lag die Anzahl bei 10,31 Millionen. In den Vorjahren erlebte die Fitnessbranche einen Boom – im Jahr 2019 waren noch rund 11,7 Millionen Menschen in einem der fast 10.000 Fitnessclubs in Deutschland aktiv. Laut einer Umfrage zur Häufigkeit des Fitnessstudio-Besuchs trainieren etwa 4,9 Millionen Mitglieder mehrmals wöchentlich.

Wie viele Menschen gehen ins Fitnessstudio?

Fitnessbranche in Deutschland

Im Jahr 2020 waren mehr als zehn Millionen Deutsche Mitglied in einem Fitnessclub – bis 2019 stieg die Anzahl der Mitglieder stetig an, durch die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden temporären Studio-Schließungen war die Mitgliederzahl erstmals rückläufig. Laut einer Umfrage zur Häufigkeit des Besuchts von Fitnessstudios trainierten vor Beginn der Pandemie über 60 Prozent der Besucher mehrmals wöchentlich. Sieben Prozent der Fitnessstudiomitglieder gaben sogar eine tägliche Trainingsfrequenz an. Dabei betrug die Trainingszeit der Befragten oftmals zwischen einer und zwei Stunden. Die bevorzugte Tageszeit für ein Training im Fitnessstudio war abends zwischen 17 und 0 Uhr.

Wie viel Umsatz macht ein Fitnessstudio?

Mehr als vier Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftete die Fitness-Branche im Jahr 2020 in Deutschland – auch hier gab es einen stark rückläufigen Trend gegenüber dem Vorjahr. Die gezahlten Mitgliedsbeiträge der Fitnessstudio-Besucher fallen höchst unterschiedlich aus. Laut Statista-Umfrage zahlen mehr als ein Viertel der Befragten zwischen 20 bis unter 30 Euro an monatlichen Mitgliedsbeiträgen in Studios. Ein Fünftel der Befragten zahlt zwischen 50 bis unter 100 Euro im Monat. Ebenso unterschiedlich sind die Laufzeitkonditionen: Die Vertragslaufzeiten in deutschen Fitnessstudios sind meist zwischen 7 und 12 Monaten lang.

Wie viele Fitnessstudios gibt es in Deutschland?

So wie der Umsatz fiel auch die Anzahl der Fitness-Anlagen in Deutschland im letzten Jahr. Wurden im Jahr 2019 noch fast 9.700 Anlagen gezählt, so waren es im Jahr 2020 etwa 9.500 Anlagen. Im Bereich der Fitness-Anlagen sind drei Betriebsstrukturen zu finden: Einzelanlagen, Ketten und Special Interest-Betriebe. Im Jahr 2020 wurden rund 4.800 Einzelanlagen und etwa 2.100 Kettenanlagen in Deutschland gezählt. Die Fitnessketten mit den meisten Mitgliedern sind McFit, FitX und Clever Fit. Zu den meistgenutzen Angeboten der Fitnessstudios gehören die Fitnessgeräte zum Krafttraining, die Ausdauer- und Cardiogeräte sowie die freien Gewichte.

Investitionen in die Digitalisierung mit RLP Förderprogramm DIGIBOOST

Im Rahmen des neuen Förderprogrammes DIGIBOOST werden Investitionsvorhaben in die Digitalisierung bei kleinen und mittleren Unternehmen aus Rheinland-Pfalz gefördert, die ihre digitale Transformation in ihren Betriebsstätten vorantreiben.

Gegenstand der Zuwendung ist die Förderung von Vorhaben zur Digitalisierung von Produkten, Dienstleistungen und Leistungsprozessen. Hierbei soll auch die Erschließung neuer Märkte und Kundengruppen, sowie die Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen gefördert werden. Förderfähig sind in diesem Zusammenhang umfassende Digitalisierungsvorhaben, die durch einen Auftragnehmer durchgeführt werden. Der Auftrag umfasst die Entwicklung bzw. Weiterentwicklung digitaler Produkte, Dienstleistungen, Produktionsverfahren und Leistungsprozesse. Berücksichtigt werden Vorhaben ab einem förderfähigen Investitionsvolumen von 4.000,00 EUR, die bis spätestens 15 Monate nach Erlass des Zuwendungsbescheides durchgeführt und beendet werden. Die Förderung erfolgt als Anteilsfinanzierung im Rahmen einer Projektförderung in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses (max. 15.000,00 EUR)

Unternehmensberatung für Fitnessstudios

Unternehmensberatung für Fitnessstudios Informationen:

Unternehmensberatung für Fitnessstudios: Unterstützung durch die BAFA Wirtschaftsförderung

Unternehmensberater für Fitnessstudio

Hindemithstraße 29A
55127 Mainz

Telefon: +49 (0) 61 31 – 327 010-0